Christine Finke liest aus ihrem Buch "Allein, alleiner, alleinerziehend" Wie die Gesellschaft uns verrät und unsere Kinder im Stich läßt

Das Geld ist immer knapp, der Alltag hektisch und für die Kinder bleibt wenig Zeit. Alleinerziehende befinden sich nicht nur am Rande der Belastbarkeit, auch von Gesellschaft und Politik werden sie benachteiligt: besteuert nahezu wie Singles, auf dem Arbeitsmarkt diskriminiert und von der Gesellschaft missachtet - obwohl ihre Kinder unsere Zukunft sichern. Christine Finke ist alleinerziehende Mutter von drei Kindern und weiß genau, wovon sie spricht. Sie benennt Schwachstellen und Ungerechtigkeiten und sagt, was sich dringend ändern muss, damit die Alltagshelden unserer Gesellschaft nicht länger alleine dastehen.

10.04.2018 - 19:00 bis 20:30
Seebuchhandlung
Eintritt frei
Finke, Christine
Bastei Lübbe AG
ISBN/EAN: 9783785725597
14,99 €